Logo Virtueller Campus Rheinland Pfalz

Finanzierung

Finanzierung   Ein Studium erfordert Investitionen – von den Hochschulen wie auch von den Studierenden selbst.

Den größten Kostenpunkt machen in der Regel die Lebenshaltungskosten aus, die sich beispielsweise in vielen Fällen nicht (oder zumindest nicht vollständig) durch die finanzielle Unterstützung von Eltern und/ oder mithilfe eines Nebenjobs decken lassen.

Hinzu kommt der Semesterbeitrag, der einmal pro Semester fällig wird und in der Regel unter anderem einen Verwaltungskostenbeitrag sowie das Semesterticket (Ticket für den ÖPNV) umfasst. Das Studium an sich ist in Rheinland-Pfalz nach wie vor kostenfrei, d.h. es werden keine Studiengebühren erhoben.

 
   
Was kostet mich ein Studium im Monat/ in Summe?

Einen Überblick über die durchschnittlichen Ausgaben der Studierenden in Deutschland gibt die 20. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks. Die Ausgaben variieren natürlich in Abhängigkeit von der Hochschule, dem Bundesland, der Stadt und den persönlichen Bedürfnissen.

Die folgende Tabelle vermittelt Ihnen eine Vorstellung von den möglichen Kostenpunkten und Ausgaben, die im Studium auf Sie zukommen können:

Kostenpunkte Durchschnittliche Ausgaben pro Monat bis 25 Jahre Durchschnittliche Ausgaben pro Monat
25 bis 30 Jahre
Durchschnittliche Ausgaben pro Monat über 30 Jahre
Wohnungskosten (Miete und Nebenkosten, Abhängig vom Standort und der Eigenen Einnahmen) 242 € 242 € 242 €
Ernährung 125 € 125 € 125 €
Fahrtkosen/ Verkehrsmittel (variiert stark in Abhängigkeit vom Vorhandensein eines eigenen Autos) 55 € 55 € 55 €
Kleidung 34 € 34 € 34 €
Kommunikation (Telefon, Internet, GEZ, Post) 25 € 25 € 25 €
Lernmittel (Bücher, Kopierkosten, Schreibmaterial etc. = Kosten hängen stark vom Studiengang ab) 23 € 23 € 23 €
Krankenversicherung 49 € 80 € 140 € *
Arztkosten/Medikamente 49 € 20 € 30 €
Freizeit, Kultur und Sport 43 € 43 € 43 €
Studiengebühren / Semestergebühren 20 € 20 € 20 €
Summe 616 € 667 € 737 €

* Für den Versicherrungswert werden ab dem 30. Lebensjahr Mindesteinnahmen von 921,37 € angenommen, daher ist es ratsam sich über einen Arbeitgeber zu versichern. Genauere Informationen entnehmen Sie ihrer Krankenkasse.

Diese Daten beruhen auf den Ergebnissen der im Sommer 2012 veröffentlichten 20. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks. Bei der Sozialerhebung wird meist ein sog. „Normalstudent“ betrachtet. Gemeint ist damit eine Studentin bzw. ein Student, die/ der nicht bei den Eltern wohnt und sich im Erststudium an einer staatlichen Hochschule befindet. Die Daten beruhen auf Befragungen Tausender Studierender.

In Rheinland-Pfalz werden für das grundständige Studium keine Studiengebühren erhoben. Jedoch ist für das jeweilige Semester ein Semesterbeitrag zu bezahlen, dessen Höhe von Hochschule zu Hochschule variiert. Der Semesterbeitrag beinhaltet einen Beitrag für die verfasste Studierendenschaft (AStA=Allgemeiner Studierendenausschuss, StuPa=Studierendenparlament) und einen Beitrag für die Leistungen des Studentenwerks. Die/ der Studierende erhält einen Studierendenausweis, der gleichzeitig als Busfahrkarte und an einigen Hochschulen auch als Bahnfahrkarte genutzt werden kann. Damit fallen keine bzw. nur geringe zusätzliche Kosten für Bus und Bahn an.



Kontakt | Impressum